Seiten

Freitag, 27. Februar 2009

Eierkuchen Grundrezept

Super, wenn der Kühlschrank mal nicht mehr soviel hergibt oder es schnell gehen soll.

Zutaten:
3 Eier
200ml Milch
10 Esslöffel Mehl
1 Esslöffel Zucker
ein wenig Mineralwasser mit Kohlensäure (optional)
eine Prise Salz

Eier und Milch in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verschlagen. Zucker und Salz unterrühren, zum Schluss das Mehl. Die Mengenangaben sind grobe Richtwerte bzw.  eine Sache des Gefühls, wie immer bei meinen Rezepten. Kommt einem der Teig zu flüssig vor, dann fehlt noch ein EL Mehl, ist er zu dickflüssig, hilft ein bisschen mehr Mineralwasser oder Milch.

Donnerstag, 19. Februar 2009

Spinat-Lachs-Lasagne

Zutaten:
500g Blattspinat
1 kleine Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
250g Lachsfilet
Lasagne
Parmesan
Butter
Mehl
Milch
Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat

Den Spinat putzen, waschen und zwei Minuten blanchieren, dann abschrecken. Man kann auch tiefgekühlten Spinat nehmen.

Mit Butter, Mehl und Milch eine Bechamelsauce herstellen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und in diesem Fall etwas Zitronensaft abschmecken. Die Sauce muss eine Weile kochen bis sie nicht mehr nach Mehl schmeckt; den Herd sollte man dabei nicht verlassen, weil sie schnell anbrennen kann.

Die Zwiebel fein würfeln und in einem Topf leicht andünsten. Den Spinat und etwas Sahne dazugeben. Ich passiere ihn vorher, aber das kann man auch lassen. Knoblauch und etwas Sahne dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Lachs würfeln, bei TK-Lachs am besten, wenn er noch nicht ganz aufgetaut ist. Alles in einer Lasagneform schichten, zum Schluss Parmesan darüber reiben und ungefähr 30 Minuten bei 200° (Ober-/Unterhitze) in den vorgeheizten Ofen.