Seiten

Language (work in progress)

Montag, 29. Juni 2015

Tomaten-Oliven-Brötchen

Strolchis neue Lieblingsbrötchen. Eigentlich benötigen sie gar keinen Belag, schmecken aber auch toll mit Käse oder als Grill- oder Salatbeilage.
Bisher habe ich 405er Weizenmehl für fluffige Brötchen genommen, probiere demnächst aber auch mal Vollkornmehl.


500g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe ohne Emulgatoren
1EL Olivenöl
2 TL Salz
1,5 TL Zucker
1TL Rosmarin, gemahlen
30g entsteinte Oliven
350ml Wasser
3 EL Tomatenmark
Olivenöl zum Bestreichen
Kräuter der Provence zum Bestreuen




Die Oliven klein Schneiden. Tomatenmark mit warmen Wasser verrühren. Aus den Zutaten einen Teig kneten und für fünf Minuten weiterkneten. Die Schüssel mit Folie abdecken und den Teig mindestens zwei Stunden gehen lassen. Nochmals kurz durchkneten und Brötchen formen. Ich habe das mit Augenmaß gemacht. 40-50g pro Teigling ergibt kleine Brötchen, bei 50g müssten es etwa 15 Stück werden. Die Teiglinge auf einem Backblech mit Backpapier zu einer "Brötchensonne" legen. Mit Olivenöl bestreichen und Kräuter darüber verteilen. Die Brötchen sollten nochmals 15-30 Minuten gehen und dann im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze 25 Minuten backen und danach auf einem Gitter auskühlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen