Seiten

Sonntag, 27. März 2016

Kleiner Streuselkuchen mit Heidelbeeren

Ein Kuchen aus einer großen Springform ist für zwei Personen einfach zuviel, egal wie viel Mühe wir uns beim Futtern auch geben (und bei Streuseln ist die Mühe sehr groß).
Eine Springform mit 18cm Durchmesser passt da viel besser und darum das angepasste Rezept:

Für den Teig:
65g Margarine
65g Zucker
1 Ei
125g Mehl
1 TL Backpulver

250g Heidel- oder andere Beeren

Für die Streusel:
60g Margarine
60g Zucker
140g Mehl

Trotz der geringeren Teigmenge war der Kuchen für eine Stunde im Ofen bei 175° und Ober-Unterhitze.

Freitag, 25. März 2016

Gemüsebrühe und Gemüsefond

Es gibt etliche Rezepte für selbstgemachte Gemüsebrühe und falsch zu machen ist da gar nichts. Rein kann alles an Gemüse und Kräutern, was vorrätig ist und schmeckt. Auch Abfälle vom Gemüseputzen eignen sich prima.
Vom Standard-Suppengrün, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, mag ich weder Porree noch Knollensellerie. Dafür dürfen für mich Fenchel und Pastinaken nicht fehlen.


Die Zwiebelschalen dran lassen für die kräftige Farbe und die Zutaten ansonsten putzen und maximal daumengroß stückeln.
Das Gemüse mit kalten Wasser aufgießen, den Moment, in dem die Brühe gerade anfängt zu kochen abpassen und dann bei sehr geringer Hitze sanft und so gerade weiter kochen lassen für mindestens eine Stunde, mehr als zwei sind es bei mir allerdings immer. Eine halbe Stunde vor Ende der Kochzeit salzen (später nochmal abschmecken). Ist sie fertig, wird das Gemüse herausgefischt und die Brühe durch ein feines Sieb oder ein Stofftuch gegossen.

Abgekühlt bewahre ich sie bis zum Folgetag im Kühlschrank auf bzw. friere einen Großteil ein.

Ideal zum Einfrieren ist die weitere Reduktion der Brühe. Mindestens zwei, besser drei weitere Stunden ohne Deckel köcheln lassen. Der enstandende Gemüsefond ist sehr geschmacksintensiv und muss zur Verwendung wieder verdünnt werden.

Auf gut vier Liter Wasser kamen bei mir heute:

6 Möhren
2 Pastinaken
4 Champignons
1 Staudensellerie
1 Fenchelknolle
2 kleine Zwiebeln
1 Soloknoblauch
1 Handvoll Petersilie
1 TL Thymian
1/2 TL Rosmarin
3 Lorbeerblätter
Pfefferkörner
1 TL Olivenöl
2 TL Salz