Seiten

Mittwoch, 11. Mai 2016

Kurztrip nach Österreich: Sonne, Gletscherseen und Alpakas

Zur Hochzeit haben uns Freunde einen gemeinsamen Urlaub geschenkt. Die Wahl fiel auf das Leutaschtal in Österreich, unweit von Mittenwald, aber zumindest außerhalb der Saison deutlich ruhiger und weniger überlaufen.

Das Tal liegt etwa 1000m ü.A. und ist von mehreren Gebirgen eingeschlossen. In Leipzig werden überwucherte ehemalige Abfallhaufen als Berg bezeichnet. Dementsprechend großartig war der Blick vom Balkon auf tatsächliche Berge. Zudem war das Wetter toll, sodass wir jeden Morgen die Sonnenstunden auf dem Balkon der Ferienwohnung verbringen und den Stress der letzten Monate zumindest für ein paar Tage vergessen konnten.

Auf der Suche nach einem feiertags geöffnetem Bäcker fuhr ich in Seefeld an einer Weide mit Alpakas vorbei. Die für unsere Regionen ungewöhnlichen Tiere machten uns neugierig und da der Hof auch einen Hofladen hat, fuhren wir hin und lernten vom Alpaka-Bauern, der sich sehr viel Zeit für uns nahm, einiges über die Tiere, ihre Wolle, Haltung und Einsatz für touristische Attraktionen wie Alpaka-Wanderungen.



Außerdem haben wir Ausflüge an und auf den Walchensee in Bayern sowie den Achensee in Tirol gemacht und die Abende entspannt im Garten der Vermieter verbracht.

Ein rundum gelungener Ausflug in eine Region, die wir nochmal besuchen möchten. Gelungen aber auch, weil mit Menschen verbracht, denen es selbstverständlich ist, zum Beispiel bei Bedarf rücken- oder beinfreundliche Verkehrmittel zu wählen oder die Aktivitäten an die jeweils vorhandene Mobilität anzupassen. Wirklich Urlaub wird es halt erst, wenn mensch sich nicht für jede Pause entschuldigen oder rechtfertigen muss. Wunderbar. \o/