Seiten

Samstag, 8. September 2018

Vegane Muffins mit Rauchbier, Paprika und Zucchini

Für 60 Stück:

1kg Vollkornmehl
300g Weizenmehl 405
10 EL Sojamehl
1,5l Rauchbier, vegan
250ml Olivenöl
3 rote Paprika
3 Zwiebeln
2 Zucchini
8 Zehen Knoblauch
1 Packung TK-Petersilie
2 TL geräucherte süße Paprika
1 TL Thymian, 1TL Oregano
5 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
50g Natron
8 TL Apfelessig

Das Gemüse fein würfeln und in Olivenöl dünsten. Würzen mit Salz, Pfeffer und Kräutern und zum Schluss Paprika dazugeben. Abkühlen lassen.

Aus den übrigen Zutaten einen Teig rühren. Das Gemüse untermengen und am Ende Natron und Apfelessig untermischen. Dann dreiviertelvoll in Muffinförmchen füllen und bei 160° Heißluft 22 Minuten backen.

Die Kosten lagen zusammen mit den Zutaten der 60 Tomaten-Pesto-Muffins bei etwa 30€.

Vegane Muffins mit Oliven und Tomaten-Basilikum-Pesto

Für 60 Muffins:

1kg Vollkornmehl
300g Weizenmehl 405
10 EL Sojamehl
150ml Olivenöl
170g Oliven in Scheiben
1/2 Tube Tomatenmark
1,5l Wasser
1 TL Thymian
1 TL Oregano
2 TL Basilikum
2 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
50g Natron
8 TL Apfelessig

Für das Pesto:
150g getrocknete Tomaten
Blätter eines Basilikum-Topfes, gewaschen
100g Sonnenblumenkerne
12 große Zehen Knoblauch
1 TL Salz, etwas Pfeffer
100ml Olivenöl

Daraus im Mixer ein Pesto herstellen. Schafft der Mixer es nicht ganz, etwas mehr Öl dazugeben.

Wasser, Tomatenmark, Kräuter, Salz und Pfeffer mischen und zusammen mit dem Pesto mit einem Handmixer unter die Mehlmischung rühren. Zum Schluss Natron und Apfelessig dazugeben und untermischen.

Die Muffinförmchen gut dreiviertel voll füllen und bei 160° Heißluft 20 bis 22 Minuten backen.

Mittwoch, 5. September 2018

Schneller Eintopf aus Kritharáki, roten Linsen, Champignons und Kichererbsen

Für 25 Personen:

1kg braune Champignons
750g Möhren
500g rote Linsen
3 kleine Dosen Kichererbsen
750g Kritharáki oder andere Nudeln
3 Liter Gemüsebrühe
2,5kg passierte Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 Flasche Rotwein
100g TK-Petersilie
75g TK-Koriander
2 TL Oregano
1 TL Cumin, Zimt, süße Paprika
3 Lorbeerblätter
1 TL Pimentbeeren, Pfefferkörner
Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
Muskatnuss, frisch gemahlen
Olivenöl

Champignons und Möhren putzen und klein schneiden. Die Nudeln extra und bissfest kochen, etwas abspülen und beiseite stellen.
Das Gemüse in einem großen Topf gesalzen und mit Oregano in Olivenöl schmoren. Tomatenmark kurz mit anschmoren und dann mit Rotwein ablöschen und die Brühe aufgießen. Pimentbeeren andrücken und mit Pfefferkörnern und Lorbeer in ein Gewürzsieb geben und dieses in die Suppe legen. Dann die Linsen in der Brühe kochen. Durch den Rotwein kann sich die Garzeit etwas verlängern. Nach gut 10 Minuten habe ich die übrigen Zutaten dazugeben, auch die Nudeln. Dann kräftig würzen, abschmecken und noch 30 Minuten bei kleinster Hitze ziehen lassen, das Gewürzsieb entfernen und nochmals abschmecken und verdünnen, falls der Eintopf zu sämig ist.